Honig

DER HONIG ENTHAELT ZUCKER, DER ANDERS ALS GLUCOSE IST, WAS IHN GEEIGNET MACHT , AUCH IN FAELLEN EINES DIABETES BENUTZT ZU WERDEN.

Es ist eine Nahrung reich an Vitaminen und antioxidieren Stoffen  (gegen Krebs). Die Haupt-vitamine des Honigs (E) und andere seiner Stoffe dienen dazu, dass schädliche Elemente vom Organismus , die entweder vom Metabolismus selbst existieren ,oder wegen exogenen Faktoren , wie das Rauchen, die Strahlung oder andere Krebserregende Stoffe entstehen abgeschaffen werden. Der Kretische Honig ist ein absolut natürliches Produkt und wird in Gebieten mit einheimischer Vegetation produziert. Wie es heute schon bekannt ist, ist das Biosystem der Insel reich an einheimischen Pflanzen und besonders an Dunftpflanzen. Diese sind das Lieblingsessen von Bienen.

Kreta ist sehr reich an nativen Pflanzen , wie Thymien, Salbei, Dornenstrauch, Oregano, Pinie, Akazie, Kumarin, Eukalyptus und natürlich bebaubare Zitrusfrüchte. Der Kretische Honig wird auf natürliche Weise verarbeitet, ohne hohe Temperaturen, die die Vitaminen zerstören. Laut offiziellen Daten sind auf Kreta 2.206 aktive Bienenzüchter mit 142.856 ausgezählten Bienenkörbe. Kreta liegt auf dem vierter Platz Jahr 2004 in Griechenland.

Heutzutage transportieren die Bienenzüchter ihre Bienenkörbe jedesmal im verschiedenen Ort je nach dem Blühen. So bringen sie sie im Frühling zu den Orangenbäumen und im allgemeinen auf niedrige Höhe, damit die Bienen Säfte aus den geblühten Pflanzen sammeln, und später bringen sie sie auf einer höheren Höhe, wenn die Dunftpflanzen und die Kräuter blühen, besonders der Thymian, der dem Honig seine Eigenschaften gibt. Die Erntezeit ist am Juli, im August und im September.

ZURÜCKWEITER

Von der vorgeschichtlichen Zeit bis heute wird auf Kreta kontinuierlich Honig produziert und es ist als ob sich über die Jahrtausende nichts verändert hat. Ein der wichtigsten Exponate des Archäologischen Museums von Heraklion, das Museum, das die meisten Geheimnisse der berühmten minoischen Kultur beherbergt, ist der herrliche Goldschmuck der “zwei Bienen”. Dies ist der zuverlässigste Zeuge der Beziehung, die der Kreter zu den Bienen hatte.

Der Honig, dieser ausgezeichnete Süßstoff enthält verschiedene Zuckerarten anders als die Glucose, den man auch in Fällen von Diabetes mellitus benutzt werden kann. Außerdem ist er ein Lebensmittel, das reich an Vitaminen und Antioxidantien (Stoffe gegen Krebs) ist. Das wichtigste Vitamin im Honig ist das Vitamin E, das zusammen mit anderen Substanzen die Schadstoffe entfernt, die entweder aus dem eigenen Stoffwechsel oder durch äußere Einflusse hervorgerufen werden, wie z. B. das Rauchen, die Strahlung und die verschiedenen krebserregenden Substanzen.

Der kretische Honig ist ein ausschließlich natürliches Produkt und wird in Gebieten mit endemischen Pflanzen produziert. Wie es heutzutage bekannt ist, ist das Bio-System der Insel reich an endemischen Pflanzen, vor allem Kräuter. Diese sind die Lieblingsspeise der kretischen Bienen. Es gibt tausende von duftenden Sträuchern, einige von ihnen gedeihen nur auf Kreta. Die kretischen Imker brauchen ihre Bienen nicht mit Zucker zu füttern, weil es keine inaktive Zeiten und keine Zeiten wo die wilde Vegetation mit Schnee bedeckt ist, gibt, was bedeutet, dass die Bienen ihre Nahrung immer selbst finden können.

Von der vorgeschichtlichen Zeit bis heute wird auf Kreta kontinuierlich Honig produziert und es ist als ob sich über die Jahrtausende nichts verändert hat. Vielleicht hat sich der Bienenkorb ein wenig verbessert, aber alles andere ist gleich geblieben, die Bienen, die Kräuter, die reine Umwelt der Insel. Der kretische Honig wird natürlich bearbeitet, ohne dass hohe Temperaturen die Vitamine zerstören.