Der kretische Weinberg

EINE TRADITIONELLE LEBENSWEISE IST FUER DIE KRETER DER WEIN, DEN SIE ALS BEILAGE EINER MAHLZEIT ODER EINES ABENDESSENS TRINKEN.

Der Wein ist eine Art Kameradschaft und sozialer Kontakt. Die Kreter trinken in Gesellschaft, lachen und plaudern miteinander. Die Weinindustrie Kretas hat sowohl die traditionellen Rebsorten als auch die über die Jahrhunderte gesammelten Erfahrungen genutzt. So zum Beispiel vergessen sie niemals, dass sich die älteste -über 3.500 Jahre alte Weinpresse in Archanes, in Kreta befindet. Diese Tradition hält mit dem Wissen und der Technologie Schritt. Die kretischen Weinbauern haben sich nicht nur mit der Tradition zufrieden gegeben, sondern auch ihr Wissen mit neuen Entwicklungen und Verbraucherpräferenzen ergänzt.

Die Weinspezialisten testen Weinsorten, experimentieren, lassen Aromen und Geschmacksrichtungen bekannt werden und bieten auf dem Markt feine Weine an, die jeden Geschmack und alle Anforderungen erfüllen können. Die kretischen Weine mit der Ursprungsbezeichnung sind Vorräte traditioneller Weinsorten unschätzbaren Wertes, die mit den klimatischen Bedingungen der Insel harmonisieren. Niemand könnte dabei vergessen, dass systematisch auf der Insel seit mindestens 4.000 Jahren die Rebe angebaut wird.

Laut der Mythologie ist der Wein ein Geschenk des großen Gottes, Dionysos. Er ist der Gott der Freude, des Lebens und der Gesellschaft. In der Mythologie wird erwähnt, seine liebste Begleiterin Ariadne, die Tochter von Minos, des legendären Königs von Kreta, war. Das sind vermutlich die Wurzeln einer Geschichte, mit unbekanntem Anfang und Ende. Die wichtigsten Weinbauregionen: Heraklion (Archanes, Pesa, Daphnes, Monofatsi), Lassithi (Sitia), Chania (Kidonia, Kissamos)

ZURÜCKWEITER