Brot & Zwiebäcke

DAS VOLLKORNBROT ENTHAELT EINE VIEL GROESSERE MENGE AN VITAMINEN, INSBESONDERE VITAMINE DES B KOMPLEXES, DIE FUER DIE FUNKTION DES NERVENSYSTEMS NOTWENDIG SIND.

Die Reisenden aus dem Ausland, die im 19. Jahrhundert und in den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts auf Kreta ankamen, beschrieben das kretisches Brot nicht besonders positiv. Aber ein weiser Engländer namens Robert Pashley (1834) war von dem Brot der kretischen Mönche, das mit Weizen, Gerste und Roggen zubereitet wurde, begeistert.

Es mussten viele Jahre vergehen, Studien durchgeführt werden, um zu beweisen, dass die Kreter auch in diesem Fall Recht hatten. Die Ballaststoffe, die im kretischen traditionellen Brot enthalten sind, helfen bei der Darmfunktion, besonders des Dickdarmes. Zusätzlich sagt man, dass das Vollkornbrot wahrscheinlich dem Krebs des Magen-Darm-Trakts und zwar des Dickdarms vorbeugt.

Bis in den letzten Jahrzehnten verzehrten die Kreter jeden Tag Vollkornbrot. Brot ohne Kleie aßen sie nur fünf oder sechs Mal im Jahr: zu Weihnachten, zu Ostern, am Tag der Mariä Himmelfahrt, an lokalen Festen und vielleicht bei gesellschaftlichen Ereignissen (Hochzeitsfesten). Der kretische Zwieback ist ein von der Europäischen Union anerkanntes Produkt, das von den Verbrauchern wegen seiner hohen Qualität (die Zwiebäcke Kretas sind einzigartig), wegen der reinen, natürlichen Rohstoffe mit denen die Zwiebäcke hergestellt werden, aber auch wegen seines hohen Nährwertes bevorzugt wird.

Auf Kreta gibt es die runden Zwiebäcke, die in Restaurants serviert werden und die ein ganz besonderer Leckerbissen sind. Sie werden mit geriebener frischer Tomate belegt, die manchmal mit der Frischkäsesorte Misithra bedeckt, am Ende mit geriebenen aromatischen Kräutern bestreut und mit Olivenöl begossen wird. Dieses Gericht heißt Dakos, es ist besonders schmackhaft und besteht aus reinen, natürlichen Produkten.

ZURÜCKWEITER