Olivenöl & Oliven

HEUTZUTAGE GILT DAS OLIVENOEL ALS DAS GROESSTE GEHEIMNIS DER KRETISCHEN DIAET UND LANGLEBIGKEIT.

Versuchen Sie doch einmal statt Butter auf Ihrem Frühstücksbrot oder Vollkornzwieback kretisches Olivenöl zu verwenden! Sie können dem Öl ein Aroma verleihen, indem Sie es in einer Flasche mit einem Kräuter oder mit einer Kombination von Kräutern vermischen. Es ist das beste, gesündeste, schmackhafteste Frühstück.

Als in den späten 50er Jahren amerikanische Ernährungsberater nach Kreta kamen, um das Phänomen der Langlebigkeit der Kreter zu untersuchen, konnte sie ihren Augen nicht trauen! “Mein Gott, wie viel Öl konsumieren sie!”, rief der international renommierte Arzt und Pionier im Bereich der Ernährung Ancel Keys, als er sah, wie  der grüne Salat im Olivenöl schwamm. Im Eigentlichen bemerkte Keys nur noch einmal das, was in den vergangenen Jahrhunderten fast alle Reisenden, die sich für den Alltag der Kreter interessierten, bemerkt hatten.

Medizinische Forschung die sowohl in der Vergangenheit als auch heute noch in Europa und in Amerika durchgeführt wird, zeigt, dass das Olivenöl nicht nur das Herz schützt aber auch die Funktion vieler Organe unterstützt sowie bei einer langen Reihe von Krankheiten positiv einwirkt. Es senkt das Cholesterin, hat antioxidative Wirkung und schützt vor Krebs, hilft bei der Leberfunktion, ist ideal für die Ernährung von Diabetikern und vieles mehr.

Die Qualität des kretischen Olivenöls ist weltbekannt, weil es kein Industrieprodukt ist, sondern ein natürliches Produkt, das aus der Pressung der Oliven gewonnen wird, ohne Extrakte und Beimischungen. Es ist das beste, das leichteste, das köstlichste Olivenöl der Welt, ein reines und natürliches Produkt, das mit Sorgfalt und Respekt gegenüber dem Verbraucher hergestellt und verpackt wird.

ZURÜCKWEITER

An den unendlichen Berghängen Kretas wird das beste Öl der Welt produziert. Reich an Aroma und Geschmack und mit niedriger Schärfe ist es eine Grundquelle vom Fett der Kretischen Ernährung. Das Sammeln von Oliven-früchten und die Ölproduktion sind Aktivitäten fast für jeden Kreter. Zwei Arten von Oliven werden hauptsächlich angebaut. Die erste Art sind die dünnen Oliven, deren Bäume relativ kleine aber zahlreiche Früchte haben. Die Produzenten schütteln die Früchte herab und sammeln sie in Netzen, die unter den Bäumen ausgelegt werden. Die Bäume werden niedrig in einer Regenschirmfurm beschnitten.Die Erntezeit beginnt im November und geht bis im Februar weiter je nach der Höhe, die for allem typisch für die Reife ist.

Wenn die Oliven “eingeölt” sind, produzieren sie mehr  und besseres Öl. In anderen Gebieten werden wegen der Morphologie des Bodens Oliven angebaut, deren Bäume sehr groß sind und die “tsounates” heißen. Unter diesen Bäumen liegen dauernd Netze und man sammelt die Oliven alle 15-20 Tage. So dauert die Ernte manchmal bis Mai oder auch Juni.

Dann werden die Oliven zur Ölmühle transportiert, wo sie zum Pressvorgang unterzogen werden und das Öl wird exportiert. Die Ölmühlen funktionieren auf verschiedenen Weisen. Manche haben noch Mühlsteine und Pressen und machen einen kühlen Pressvorgang wie in alten Zeiten, andere haben eine Zentrifugalfunktion und andere mit Akupunktur. Das Öl, das hier erzeugt wird und einzige Nährstoffe und Geschmack hat, ist auf der ganzen Welt berühmt.

Die Speisenoliven die hier erzeugt werden, sind auch von herrorragender Qualität. Die “Seliniotikes” Salzoliven, die schwarzen Salzoliven, die “Neratzolies”, “Koftes” und “Tsakistes” mit Essig- oder mit Zitronensaft, alle haben das Aroma von Kreta und begleiten jedes Gericht. Mehrmals sind sie Bestandteil von Speisen wie Tintenfisch mit Fenchel oder geröstetes Gemüse. Sie begleiten auch der Wein und den Raki.