Museen & Sehenswürdigkeiten

Museen & Sammlungen

Die archäologische Bedeutung der Insel wird durch Museen und archäologische Sammlungen herausgestellt.

Das archäologische Museum von Heraklion beherbergt die wichtigsten Funde der minoischen Zivilisation. Schätze, die auf die Zeit von der neolithischen bis zur römischen Ära zurückgehen, können außerdem im archäologischen Museum von Chania, Rethymnon, Sitia, Kissamos und Arhanes besichtigt werden. In den folgenden Jahren sollen die neuen Museen von Messara und des antiken Eleftherna eröffnet werden, während das Museum von Agios Nikolaos gerade renoviert wird. Wichtige lokale archäologische Sammlungen sind in Lerapetra, Myrtos und Gazi zu sehen.

Das Historische Museum von Kreta bietet ein umfassendes Bild der Geschichte und Kultur Kretas vom frühen Christentum bis zum 20. Jahrhundert, wohingegen saisonale Ausstellungen Objekte der byzantinischen und modernen Kunst, wichtige Persönlichkeiten Griechenlands und die Darstellung historischer Ereignisse beinhalten. Die Stadt Chania beherbergt das Historische Archiv von Kreta mit mehr als 170 archivarischen Sammlungen und das zweitgrößte nautische Museum in Griechenland, welches sich zum Ziel setzt, die große maritime Tradition Kretas zu bewahren. Die byzantinischen Museen von Heraklion, Chania und Rethymnon sind ebenfalls ganz besondere Orte, die sich hauptsächlich der Sakralkunst widmen.

Die Kriegssammlungen und -archive sollen des Widerstands und des Kampfes der Kreter gegen die verschiedenen Besetzer der Insel gedenken. Das wichtigste Museum hierbei ist das Kriegsmuseum von Rethymnon in Chromonastiri, das Historische Museum von Vorizia, die Museen des nationalen Widerstands in Therisso und Heraklion, das Historische Museum von Keramia, das Skalidis-Museum in Perivolia, das Kriegsmuseum in Askifou und die Militärsammlung von Argirakis in Episkopi. Darüber hinaus sind die deutschen Tunnel in Platanias und das Makasi-Tor in der Stadtmauer von Heraklion sehr wichtige historische Stätten.

TipZUM NAUTISCHEN MUSEUM VON KRETA GEHOERT DAS MUSEUM FUER ANTIKEN UND TRADITIONELLEN SCHIFFSBAU, WO BESUCHER EINE REPLIK EINES MINOISCHEN SCHIFFES NAMENS MINOA BESICHTIGEN KOENNEN. BEI DEN OLYMPISCHEN SPIELEN VON 2004 BEGLEITETE DIE MINOA DIE OLYMPISCHE FLAMME ZUM HAFEN VON PIRAEUS.

Auf der ganzen Insel lassen sich Museen und Sammlungen finden, die das Leben und das Werk bedeutender kretischer Schriftsteller, Künstler und Politiker hervorheben. Orte, die dem Leben und dem Werk des nationalen Führers Eleftherios Venizelos gewidmet sind, stehen Besuchern offen. Hierzu gehören das Haus in Mournies, in dem er geboren wurde, sein Haus in Halepa, das Historische Museum in Therisso und das Venizelos-Museum im Dorf Agios Georgios. Ein sehr interessantes Museum, das dem großen Schriftsteller Nikos Kazantzakis gewidmet ist, befindet sich in dessen Geburtsort Myrtia. Des Weiteren können Besucher das Haus in Fodele besichtigen, in dem angeblich der große Maler El Greco geboren wurde, und das Bethlehem-Tor in der Stadtmauer von Heraklion, wo Gegenstände aus dem Film „El Greco“ ausgestellt werden. Zuletzt beherbergt das Dorf Viannos noch ein Museum, das dem Schriftsteller Ioannis Kondylakis gewidmet ist.

Es lohnt sich, Museen für Natur und Wissenschaft zu besichtigen, wie das Naturhistorische Museum, das Aquarium von Kreta in Gournes, die Museen für kretische Kräuter und Fischerei von Kolimvari, das Geologische Museum von Zaros und das Museum für Chemie in Chania. Weitere besondere Museen auf Kreta sind das Museum für klassische Fahrzeuge in Exo Lakonia, das Museum der Fußballnationalmannschaft und das Museum für Typografie in Chania, das Museum für Musikinstrumente in Houdetsi, das Wachsmuseum in Zoniana, das Schulmuseum in Nerokouros und das „Museum of Acritans of Europe“ (Dauerausstellung zu Parallelen zwischen byzantinischen und westlichen Heldensagen) in Paleochora.

Die meisten Museen auf Kreta sind dem täglichen Leben der Kreter gewidmet, vorwiegend durch die Ausstellung von Gegenständen der ländlichen Tradition. Sehr schöne Sammlungen sind in den Folkloremuseen von Lychnostatis in Hersonissos, Chania, Vori, Arolithos, Tylissos, Rethymnon, Agios Nikolaos, Sitia, Vainia, Therisso, Gavalohori, Piskopiano, Somatas, Ini, Asites, Handras, Kandanos, Palekastro, Vrahassi, Gavdos, Pefki, Hamezi, Mohos, Spili etc. ausgestellt. In Zakros und Chromonastiri können traditionelle Wassermühlen besichtigt werden. Ebenso gibt es Orte, die sich mit dem Olivenbaum beschäftigen, dazu gehören das Olivenmuseum in Vouves sowie die alte Ölmühle (fabrica) von Arhanes und Vatolakos.

<< Herunterladen Kultur Reiseführer  >>

DIE BESTEN MUSEEN & SEHENSWUERDIGKEITEN

ZURÜCKWEITER

Volkstümliche Sammlungen

Zahlreiche Museen und Sammlungen, deren Ziel es ist, die volkstümlichen und ethnologischen Traditionen der Insel zu beleuchten, bieten Kretabesuchern die Möglichkeit, die Traditionen und Bräuche Kretas kennenzulernen.

Bedeutende Sammlungen vergangener Zeiten umfassen Utensilien aus der traditionellen Landwirtschaft sowie Ausstellungsstücke zu Viehzucht, Hochzeit, Taufe, Geburt, Architektur, Bekleidung und Einrichtung traditioneller kretischer Häuser. Großartige Sammlungen sind in den Museen von Lychnostatis in Hersonissos, Chania, Arolithos nahe Tylissos, Rethymnon, Agios Nikolaos, Sitia, Vainia, Therisso, Gavalohori, Piskopiano, Somatas, Ini, Asites, Handras, Kandanos, Palekastro, Vrahassi, Gavdos, Pefki, Hamezi, Mohos, Spili usw. ausgestellt.  Traditionelle Wassermühlen in Zakros und Chromonastiri sind für Besucher geöffnet. Ebenso gibt es Orte, die sich mit dem Olivenbaum beschäftigen, dazu gehören das Olivenmuseum in Vouves sowie die alte Ölmühle (fabrica) von Arhanes und Vatolakos.

Spezielle ethnologische Sammlungen sind im Volkskundemuseum in Paleochora und Vori zu sehen. Die Tradition der Seefahrt und Fischerei wird im kretischen Schiffsmuseum und im Fischereimuseum in Kolimbari beleuchtet. Weitere beachtenswerte Museen sind das Schulmuseum in Nerokouros, das Museum der Musikinstrumente in Houdetsi und das Wachsmuseum von Potamianos in Zoniana.

Kunst

Kretaurlauber können das ganze Jahr über sehr interessante Kunstsammlungen und Ausstellungen besuchen.

Vorübergehende Ausstellungen in den Bereichen Malerei, Fotografie oder anderer Kunstformen werden häufig in Galerien in Heraklion, Chania, Agios Nikolais, Panormos und anderen Städten präsentiert. Erwähnenswert sind die südlichste Galerie Europas in Keratokambos und das Gravurmuseum namens Xotaris in Arhanes.

Zu den Museen und Galerien mit ständigen Sammlungen, die von größter Bedeutung sind, gehören unter anderem das Museum der bildenden Künste in Heraklion, die Kunstfabrik Eleourgion in Dromonero und das Museum zeitgenössischer Kunst in Rethymnon. Wichtige Sammlungen von Holz- und Steinskulpturen gibt es in Axos, Asteri, Venerato und Marathos. In Zoniana gibt es außerdem ein Wachsmuseum.

Auf der ganzen Insel lassen sich Museen und Sammlungen finden, die das Leben und das Werk bedeutender kretischer Schriftsteller, Künstler und Politiker hervorheben. Orte, die dem Leben und dem Werk des nationalen Führers Eleftherios Venizelos gewidmet sind, stehen Besuchern offen. Hierzu gehören das Haus in Mournies, in dem er geboren wurde, sein Haus in Halepa, das Historische Museum in Therisso und das Venizelos-Museum im Dorf Agios Georgios. Ein sehr interessantes Museum, das dem großen Schriftsteller Nikos Kazantzakis gewidmet ist, befindet sich in dessen Geburtsort Myrtia. Des Weiteren können Besucher das Haus in Fodele besichtigen, in dem angeblich der große kretische Maler El Greco geboren wurde, und das Bethlehem-Tor in der Stadtmauer von Heraklion, wo Gegenstände aus dem Film „El Greco“ ausgestellt werden. Zuletzt beherbergt das Dorf Viannos noch ein Museum, das dem Schriftsteller Ioannis Kondylakis gewidmet ist.