Wasserfälle

AUF DEM ZERKLUEFTETEN LAND VON KRETA TREFFEN FLUESSE AUF GROSSE VERWERFUNGEN UND STEILE ABSTIEGE, WAEHREND SIE DURCH DIE SCHLUCHTEN FLIESSEN UND HUNDERTE VON KLEINEN UND GROSSEN WASSERFAELLEN BILDEN.

Einige Wasserfälle sind selbst den Einheimischen unbekannt, da die meisten von ihnen unsichtbar und in den unzugänglichen Schluchten verborgen sind. Die meisten davon haben Wasser von den ersten Monaten des Jahres an bis zum Ende des Frühlings.

Die berühmtesten Wasserfälle, mit Wasser das ganze Jahr hindurch, sind die Wasserfälle von Kourtaliotis bei Plakias, Richtis bei Sitia und Mylonas bei Ierapetra. Eindrucksvolle Wasserfälle bilden sich im Winter entlang der großen Verwerfung von dem Bergmassiv Asterousia; der bekannteste ist der Wasserfall Lichnistis in Maridaki und der beeindruckende Wasserfall Ambas bei Paranymfi. Eine große Zahl von Winterwasserfällen ist auch auf dem Berg Kedros zu finden; die bekanntesten sind Selinara, Gre Dafni und Rechtara.

Die Schluchten von Kreta, die große Wasserfälle haben, können nur mit technischer Ausrüstung durchquert werden. Spezialisierte Unternehmen der Insel bieten das geeignete Training für Canyoning. Zu den beliebtesten Schluchten von Kreta zählen die imposante Schlucht Ha, Tsoutsouras, Kalami,die Schlucht von Arvi (die nach einem 80 m hohen Wasserfall zu einem dunklen unterirdischen Fluss wird) und viele andere.

TippDER WASSERFALL MASTORAS AN DER SEITE DER SCHLUCHT HA IST 215 M HOCH UND DAMIT DER HOECHSTE WASSERFALL IN GRIECHENLAND.

ZURÜCKWEITER