Der Hafen von Iraklion | Locations

Der Hafen von Iraklion

  • MAP
  • LIKE

Der venezianische Hafen bekam am 16. und 17. Jahrhundert seine endgültige Form. Am Eingang steht die majestätische Meeresfort, heute bekannt als “Koules” wie es während der osmanischen Zeit genannt wurde.

Süd-und Ost wurden die Hafenanlagen gebaut, die Werften, wo die Venezianer ihre Marine-und Handelsschiffe bauen und ausstatteten. Die Wandung des Hafens, von den Venezianern bildet die Notwendigkeit für die Kommunikation mit der Stadt. So baute man zwei Tore, das Tor der Noerion und das Tor Molou, die aber heute nicht erhalten geblieben ist.