Die Höhle der Psychro (“Dikteon Antron”) | Locations

Die Höhle der Psychro (“Dikteon Antron”)

  • MAP
  • LIKE

Sie ist aufgrund ihrer archäologischen Bedeutung eine weltweit bekannte Höhle. Sie liegt nach nur 30 Minuten zu Fuß im Süden der Lassithi Hochebene, auf einer Höhe von 1025 Metern. Die Einheimischen nennen sie Kalte Höhle.

Kurz vor 1900 wurde ihr der Name Dikteon Andron gegeben, und sie wurde mit der mythologischen Geburt des Zeus Cretagenis (Zeus in Kreta geboren) verbunden. Fast die Hälfte der Strecke, wo es auch einen Kiosk gibt, ist mit dem Auto erreichbar. Am Eingang der Höhle sieht der Besucher auf der rechten Seite einen Vorraum und vor ihm einen groesseren Raum.

Der erste Raum hat eine Gesamtlänge von 42 m, eine maximale Breite von 19 m und eine maximale Höhe von 6,5 m (7,5 m am Eingang). An seinem nördlichsten Teil wurde eine niedrige Kammer geformt, mit einer Höhe von 1,3 -4 m. Auf dem Boden liegen Felsen, einige die von der Decke gefallen sind und andere die durch Ausgrabungen an die Oberfläche gekommen sind.

Am südöstlichen Ende des Raumes, gibt es einen großen Tropfsteinkomplex, der den Eingang zum großen Raum teilweise verhindert. An der Wand gibt es Kalksteinbeläge und in dem unteren Raum gibt es nur wenige Tropfsteine. Darüber hinaus gibt es neue und alte Bauwerke in einigen Bereichen des ersten Raumes.

Der grosse Raum hat eine Richtung von Nord nach Süd. Der Eingang hat eine Breite von 18 m und eine Höhe von 14m, während der grösste Teil davon durch Felsen und sperrigen Stalagmiten bedeckt wird. Von dort beginnt eine Treppe bergab, welche bis zum Ende des Raumes führt. Der große Raum hat eine maximale Länge von 84m, eine Breite von 38m und eine Höhe von 5-14m. Auf dem Boden befinden sich viele Felsen, die von der Decke gefallen sind. Auf der linken Seite, ein wenig tiefer, öffnet sich eine andere kleine Kammer (10 * 5,5). In dieser Vertiefung wurde Zeus geboren. Auf der rechten Seite formte sich eine weitere größere Kammer (Länge 25 m, Breite 12 m, Höhe 10 m).

Diese ist von großen Spalten in zwei Abschnitte unterteilt. Diese beherbergt einen wunderbaren Wasser See (16m x 8,5 m), welcher das ganze Jahr Wasser hat. Im zweiten Teil gibt es einen großen und sehr spektakulären Tropfstein, genannt als der “Mantel des Zeus”. Leider wurde dieser durch unwissende Besucher beschädigt.

Der gesamte grosse Raum, besonders um den See herum, besitzt beeindruckende Dekorationen aus großen Säulen, Stalaktiten und Stalagmiten. Es ist eine der spektakulärsten Höhlen auf Kreta.

Die Höhle ist in Jurassic-Kalkstein entstanden. Die Entstehung der Höhle ist im Wesentlichen durch die mechanische und chemische Erosion der Steine und Wasser erfolgt. Die Felsen, die sich von der Decke gelöst haben und verstreut auf dem Boden liegen, haben zu ihrer tatsächlichen Form beigetragen. Es scheint, dass solche Ablösungen während der minoischen Zeit in einem kleineren Maßstab stattgefunden haben.

Die Höhle ist nur ein kleiner Teil eines Systems von unterirdischen Hohlräumen und Durchlässen, die wahrscheinlich weiter nach Osten führen. Das Seengebiet befindet sich ca. 35m unter dem Eingang.  Die gesamte Höhle hat eine Fläche von 22000 Quadratmetern. Nachdem sie zu einer touristischen Route wurde, erreichen wir 250 m.

Die Psychro Höhle hat einen internationalen Ruf als Touristenattraktion. Sie wurde von einer Gruppe, mit Anna Petrochilos als Leiterin in einer Expedition, erforscht und kartiert. Das ganze im Februar 1963. Eine weitere Zuordnung erfolgte durch eine andere Gruppe, die von E. Platakis geführt wurde, am 19. Februar 1970.

  • Besuchszeitraum: das ganze Jahr
  • Betriebsstunden: 09:30 bis -17:30 Uhr