Rethymno- Episkopi | Locations

Rethymno- Episkopi

  • MAP
  • LIKE

Von Rethymno geht es in Richtung Westen auf der alten Nationalstraße in Richtung Chania. Am 6. km treffen wir auf das malerische Dorf Atsipopoulos, wo wir dessen herrliche venezianische Häuser bewundern können. Nach dem wir die Dörfer Prines und Gonia hinter uns gelassen haben, erreichen wir Agios Andreas, an dem wir links vorbeifahren. Nach 2 km gelangen wir in das Dorf Ano Valsamonero, in dessen Nähe die Festung Monopari liegt, die von Pescatore auf der steilen Erhebung Kastellos errichtet wurde.

Es geht zurück nach Agios Andreas und weiter Richtung Süden. Nach 2 km erreichen wir eine Umleitung, die uns nach 5 km nach Roustika führt, das 21 km von Rethymno entfernt liegt. Hier gilt es, das Kloster Profitis Ilias und die herrliche zweischiffige Kirche mit ihren Heiligenmalereien (Kirche Kimisi tis Theotokou und Metamorfosi tou Sotiros) zu besuchen. Wir lassen Roustika hinter uns und fahren weiter nach Agios Konstantinos mit seinen herrlichen venezianischen Gebäuden, in dem einst venezianische Edelleute ihre Sommerresidenz hatten. In der Folge führt uns die Route, vorbei an einigen kleineren Dörfern, nach Argyroupoli mit seinem kristallklaren Wasser und den Überresten des antiken Lappa.

7 km südlich von Argyroupoli befindet sich das Dorf Myriokefala, wo es unbedingt das im 10. Jahrhundert gegründete Kloster der Mutter Gottes (Moni tis Theotikou) zu besuchen gilt. Im Anschluss geht es wieder nach Argyroupoli zurück und dann Richtung Norden. Nach 5 km erreichen wir das Dorf Episkopi, den Hauptort der neugegründeten Stadtgemeinde Lappaion. Von hier aus geht es auf der Straße Richtung Norden weiter. Wir erreichen die neue Nationalstraße Rethymno – Chania und folgen entweder der einen oder der anderen Richtung.

  • Schwierigkeitsgrad der Strecke: Leicht