Piskokefalo – Agios Georgios | Locations

Piskokefalo – Agios Georgios

  • MAP
  • LIKE

Nach dem Frühstück in Siteia geht es über die südliche Straßenachse Richtung Piskokefalo – Episkopi – Papagiannades, von wo aus die Route bergaufwärts zum Bergplateau Armenochantradon führt. Obligatorischer Haltepunkt ist Etia mit der bekannten Villa Dei Mezzo. Das Gebirge Armeni erhebt sich im Osten zwischen den Weinbergen, während sich Chandras ebenfalls in unmittelbarer Nähe befindet. Das mittelalterliche Voila thront herrschaftlich über den Anbauflächen. Folgen Sie der Asphaltstraße Richtung Nordwesten, halten Sie sich nach Chandras links und gehen Sie Richtung Nea Praisos hinab. In der Gegend gibt es die Schwalbenhöhle und an der Stelle Kionia einen antiken Steinschlag.

Weiter unten führt die ungeteerte Landstraße vor Agios Spyridonas rechts zum antiken Praisos. Nach Agios Spyridonas (mit traditionellem Kafeneion) befindet sich weiter unten im Flussbett eine Wassermühle aus dem Jahr 1471. Die Asphaltstraße führt bergaufwärts Richtung Agios Georgios (Tourtouli) und bringt Sie, wenn Sie rechts abbiegen, wieder ins sonnige Siteia zurück. Abgesehen von Ihren eigenen Plänen sollten Sie neben Etia und Voila auch einen Besuch des Klosters Agia Sofia sowie der traditionellen Kafeneia in Armeni und Chandra einplanen. Traditionell beschäftigt man sich hier mit der Herstellung von Olivenöl und Wein sowie dem Obst- und Gemüseanbau für den häuslichen Gebrauch und der Viehzucht.