Nida – Rouvas – Zaros | Locations

Nida – Rouvas – Zaros

  • MAP
  • LIKE

Die E4 Durchquert die Gebirge von Nida und wendet sich Richtung Osten vor den Ort Ammoudara und umgeht anschließend  die Spitze Mavros Koumos (1610m.) An der Position wendet sich die E4 südöstlich und kommt im Gebiet  Dyo Prini  und an der zweischiffigen Kirche Archaggelos-Agia Efrosini an.

Weiter geht es durch den Eichenwald und über der Schlucht von Rouvas (oder Agios Nikolaos), den Strom Gafari folgend. In der Höhe des Klosters Moni Agiou Nikolaou wendet sich die E4 Richtung den künstlichen Teich Votomos und endet am Dorf Zaros. Unterhalb der Höhe von 1000m durchquert die Strecke die waldreiche Landschaft (reichlich an  Wasser, etwas seltenes für Kreta).

Der Berg Psiloritis, (durch den Gründungsmitgliedern der Europäischen Geoparknetzes) auf Grund seiner ausgezeichneten  geologischen  Phänomene, erscheint während der ganzen Strecke. In der Schlucht und im Wald des Rouvas wachsen Eichen, Zypressen, Stechpalme, Asfentamos und Ampelitses (eingezäunt für ihren Schutz).Es sind nicht selten die Orcheoidi und Chasmofyta.

  • Schwierigkeitsgrad der Strecke: Leicht
  • Streckendauer: 7.5 Zeiten
  • Streckenlänge: 19.5 km
  • Besuchszeitraum: März-September