Neapoli – Vrachasi | Locations

Neapoli – Vrachasi

  • MAP
  • LIKE

(Kloster des Agios Antonios Fraro), der Hauptsitz der Metropole Petra und Chersonissos, sowie auch die Hauptstadt der Präfektur Lasithi in der Periode 1868-1904.

Vor den Ort Voulismeni, unter der Brücke  der Autobahn, führt uns der Asphalt zum Ort Latsida. Ungefähr am Zentrum des Dorfes, senkt sich die Straße rechts ab und biegen dann an der Ausfahrt links ab. Hier treffen Sie den Anfang einer bemerkenswerten Schlucht die am Ort Milatos endet.

Wir folgen weiterhin die Straße und treffen dann den Ort Agorous. Durch das nächste Dorf(Kounali) folgen wir links die abgesenkte Straße Richtung Höhle des Milatos  mit Blick am kretischen Meer.

Die Höhle des Milatos gehört zu den wichtigsten Stationen der neueren Geschichte (1823)und war ein Opferplatz der lokalen Zivilbevölkerung.

Nach dem Besuch der Höhle fahren wir bergab und kommen an den Olivenbäumen des Milatos und an den touristischen Strand an.

Die minoische Siedlung an der westlichen Seite (geometrisch an der Ostseite), die Straßen des Dorfes und die traditionellen Gebäuden sind Zeichen der früheren menschlichen Präsenz und des Lebensstandards der modernen Einwohner.

Südwestlich fahren wir bergauf. So kommen wir an der alten Autobahn an und biegen links zum Schlucht des Selinaris ab und zum gleichnamige Kloster des Agios Georgios. Die Felsen hängen über uns und um den Felsen durchstreifen sich oft Paare von Greifen. Nach dem Besuch des Klosters bringen uns die häufigen Kurven der Straße (links, vor der Autobahn) zum Dorf Vrachasi. Über dem Dorf erhebt sich der Anavlochos, der sich an der gesamten Region dominiert. So war es mit allen minoischen heiligen Bergspitzen.

Es wäre Nachlässig die traditionelle kretische Küche und die Köstlichkeiten an der Position platanos am kleinen Hauptplatz in der Mitte des Dorfes nicht zu probieren. Die Wanderung an den Steigerungen der Straßen des Dorfes  und der Besuch der kleinen Kirchen sind vom Großen Wert. Ein Kilometer östlich des Dorfes Vrachasi genießen wir den schönen Panoramablick des Tals Marabelou. Wir fahren weiterhin bergab und kommen wieder an den Orten Latsida, Voulismeni und Neapoli an, von wo aus wir gestartet haben.

Wenn Sie sich hier am Nachmittag des zweiten Sonntags des Mais befinden, kommen Sie einfach an Panagia Vigliotissa (über den Ort Voulismeni) zum Fest der Mutter.