Minoan Villa of Vathypetro | Locations

Minoan Villa of Vathypetro

  • MAP
  • LIKE

Die minoische Villa von Vathypetro befindet sich an der Stelle Piso Livadia, 4 km südlich von Archanes und auf der südöstlichen Seite des Berges Juchta. Es handelt sich um ein großes, zum Teil zweistöckiges Gebäude, dessen Wände mit farbigem Mörtel dekoriert sind, ohne Fresken.

Die Villa war wahrscheinlich die Wohnung eines lokalen Führers und hat die Merkmale eines „kleinen Palastes“, mit einem Zentral- und Westhof, einem kleinen dreiteiligen Heiligtum, einer dreisäuligen Halle, einer Säulenhalle mit vier quadratischen Pfeilern, einem Lagerhaus mit 16 Krügen und Werkstätten. Es scheint, dass der Bau des Gebäudes nie vollendet wurde. Wichtige Funde sind die Traubenpresse im Südflügel und eine Olivenpresse, die im Hof gefunden wurde. Einer der bedeutendsten beweglichen Funde ist eine große dekorierte Bügelkanne zum Transport von Olivenöl.

Zugleich mit den neuen Palästen wurden im minoischen Kreta mehrere Villen gebaut. Sie hatten die Form von kleinen Palästen mit mehreren Etagen, beeindruckender Innenarchitektur, Fresken, vielen Kammern mit unterschiedlicher Nutzung, Lagerräumen voll mit Krügen, Hofräumen und Fluren. Manche Villen, wie die von Tylissos und Vathypetro, waren so groß wie ein mykenischer Palast. Der Bau der Villa begann um 1580 v. Chr. und dauerte etwa 30 Jahre, aber nur der Westflügel wurde vollendet. Im Ostflügel begann der Bau der Innenwand. Das Gebäude wurde 1550 v. Chr. wahrscheinlich durch ein Erdbeben zerstört und aufgegeben.

Die Ausgrabung begann 1949 von Spyridon Marinatos und dauerte bis 1956. Neben den Grabungsarbeiten wurden Verstärkungs- und Wiederaufbauarbeiten durchgeführt, die bis 1973 dauerten. In einem der restaurierten Zimmer befindet sich ein kleiner Ausstellungsraum mit Keramik aus der Villa von Vathypetro.

  • Behinderten gerechter Zugang: JA
  • Betriebsstunden: 08:00-15:00