Koules bei Koxare in Mylopotamos | Locations

Koules bei Koxare in Mylopotamos

  • MAP
  • LIKE

Ein bemerkenswertes Beispiel der Festungsarchitektur, eng verbunden mit der Geschichte des Ortes und der Erinnerungen der lokalen Einwohner. Die Burg besteht aus einem großen Innenhof, der auf der ganzen Länge der Westseite von zwei aneinandergereihten Räumen umgeben ist, die mit Bögen verbunden sind. Die Räume sind mit hohen Kuppeln überdacht. An der Ostseite gibt es ein Gebäude, das auch mit einer Kuppel, niedriger als die vorigen, auf der ganzen Länge dieser Seite überdacht ist.

Der Zugang erfolgt über eine Rampe von der Südseite, an der ein geschlossener Eingangsschnitt unterbricht die Ummauerung. Koules ist aus einheimischen cremefarbigen Steinen und aus festem Verbindungsmörtel erbaut. Von Außen und im Inneren ist sie beschichtet und das Mauerwerk ist 1.20 m dick. Das westliche und östliche Gebäude sind eingestürzt. Es gibt eine Zisterne zur Sammlung von Regenwasser, aus der der innere hydraulische Mörtel erhalten ist.

  • Behinderten gerechter Zugang: JA