Minoische Stadt Kommos | Locations

Minoische Stadt Kommos

  • MAP
  • LIKE

Die minoische Stadt Kommos ist eine der wichtigsten archäologischen Stätten in der Präfektur Heraklion, ungefähr 64 km südlich von Heraklion. Was der Besucher, der mit der Geschichte des Kommos nicht vertraut ist, heute sehen kann, enthüllt wenig über seine Bedeutung in der Antike.

Die minoische Stadt Kommos war der Hafen von Phaistos von 1650 bis um 1250 v. Chr. Im 19. Jahrhundert, in einem Ausbruch von Phantasie und Romantik, erkannte der italienische Archäologe Taramelli im Hafen Kommos den Ort, wo der König Menelaos von Sparta auf seiner Rückreise von Troja nach dem Ende des Trojanischen Krieges Schiffbruch erlitt. Der tödliche Unfall wird auch in Homer erwähnt.

  • Behinderten gerechter Zugang: JA