Kloster Kaliviani | Locations

Kloster Kaliviani

  • MAP
  • LIKE

Es gehört zum Gemeindeteil Faneromenis und ist 60 km von Iraklion entfernt. Zum ersten Mal wird es im Jahr 1900 mit 11 Männern und 7 Frauen erfasst.

Während der Venezianischen Herrschaft hat wahrscheinlich ein Lehnherr des Gebietes die Kirche Panagia Kaliviani gebaut, da es damals gewöhnlich war, auf Lehen kleine private Kirchen zu errichten. Während der türkischen Herrschaft wurde die Kirche eingenommen und als Stall und Lager verwendet. Später, im Jahr 1873, wurde dort eine Ikone der Mariä Verkündigung gefunden.

Die Dorfbewohner forderten, dass die Türken ihnen ein kleines Gebiet um der verwüsteten Kirche geben, um es wieder aufzubauen. Die Ablehnung der Türken hat sie aber nicht eingeschüchtert. Sie trieben das Thema an der höheren Verwaltungsbehörde voran. Somit wurde die Kirche wieder an den Christen verkauft und von denen renoviert.

In den Jahren  1956- 57 hat der aktive Metropolit von Gortini und Arkadia  Timotheos Papoutsakis ein christliches Zentrum um das Kloster gegründet. Dabei baute er u.a. ein Frauenwaisenheim, ein Altenheim, eine Haushaltsschule, eine Jugendinstitution, eine Schneiderschule, eine Grundschule, eine Druckerei, eine Webereiwerkstatt und ein Museum.

  • Gebiet: Timpaki