Kloster Agarathou | Locations

Kloster Agarathou

  • MAP
  • LIKE

Das Kloster Agarathou ist der Panagia geweiht und  befindet sich auf einer steinigen Aufhöhe zwischen den Dörfern Sgourokfali und Sampas, 23 km von Iraklion entfernt.

Obwohl sein Errichtungsdatum nicht bekannt ist, gilt es als eins der ältesten Klöster Kretas. Es wird nicht ausgeschlossen, dass es während der zweiten byzantinischen Priode errichtet wurde. In der Mitte des  16. Jahrhunderts wird es vom kleinen Kloster, wie es anfangs war, zu einem großen Kloster umgewandelt, das einer Festung ähnlich ist. Heute werden davon die zwei Pforten bewahrt.

Während der Venezianischen Herrschaft gab es viele wichtige kirchliche Männer wie Kyrillos Loukaris, Meletios Pigas, Silvestros Chris. Eine sehr wichtige Rolle spielten sie auch während der Türkischen Herrschaft, da  sich eine revolutionäre Körperschaft bildete, die tapfer gegen die Eroberer kämpfte. Diese Periode war eine Zeit der Erniedrigung für das Kloster mit Höhepunkt den Ausfand von 1821. Da hatten die Türken die Mönche geschlachtet und die Gebäude verbrannt. Eine Schule wurde auch nach dem Jahr 1860 gebaut, die während dem Aufstand von 1866 als Stützpunkt der Soldaten diente.

Die Kirche wurde im Jahr 1894 wiederaufgebaut und nach der Türkischen Herrschaft begann ein neuer Höhepunkt. In den letzten Jahren bewohnten das Kloster junge, gebildete Mönche mit Studienabschlüssen und somit gewann es wieder seinen verlorenen Glanz.

  • Gebiet: Thrapsano