Agia Roumeli – Agios Ioannis | Locations

Agia Roumeli – Agios Ioannis

  • MAP
  • LIKE

Diese Route verbindet eine Vielzahl einzigartiger Elemente. Hier bekommen Besucher eine „hohe Dosis“ Kreta. Nachdem Sie die Samaria-Schlucht durchquert haben, können Sie die Nacht in Agia Roumeli verbringen, das sich, sobald die Urlaubermassen das letzte Boot nach Sfakia nehmen, zu einem herrlichen ruhigen, traumhaften Küstenort wandelt.
Wenn Sie noch Kräfte haben, sollten Sie sich unbedingt die venezianische Festung ansehen, die sich über dem Ort erhebt und von der aus man einen Ausblick auf das Libysche Meer genießen kann. Kosten Sie die traditionellen Spezialitäten in den Tavernen und gehen Sie, wenn Sie können, Früh zu Bett…denn es gibt Tsikoudia in Fülle….oder vielmehr eine Fülle an Versuchungen und guter Gesellschaft.

Nehmen Sie sich früh am Morgen genug Wasser für den Tag mit und folgen Sie der östlichen Route am Meer. Am Fluss des Dorfes, der durch eine Schlucht führt, werden sie eine herrliche venezianische Brücke sehen. Gehen Sie dann weiter auf dem ausgewiesenen E4 Pfad entlang. Traumhafte Strände und kleine Buchten machen die Route wunderbar. Schon kurz darauf erreichen wir den Strand mit den Sanddünen auf der linken Seite, wo die Eligia-Schlucht endet. Gehen Sie an der Küste weiter bis zur Kirche des Heiligen Paulus, die zu den ältesten der Insel gehört. Es heißt, dass das Schiff, das Apostel Paulus nach Rom brachte, hier in einem Sturm kenterte. Zur Erinnerung errichteten die Einheimischen an dieser Stelle eine kleine Kirche.

In der Regel gibt es hier in der Nähe am Strand fließende Gewässer, da sich die Wasserfläufe des Lefka-Ori-Gebirges ihren Weg im Untergrund zum Meer bahnen. Folgt man dem Pfad durch den Pinienwald, und zwar stets ein bisschen über dem Meer, sieht man nach einiger Zeit links ein Schild, das zu einem Pfad zeigt, der bergaufwärts zum malerischen Dorf Agios Ioannis führt. Der Pfad wird zu einer Schotterstraße und schlängelt sich den steilen Abhang nach oben. Nach 2 Stunden hat man den Gipfel erreicht. Der traumhafte Ausblick belohnt den Aufstieg. Von hier aus sehen wir unten den Wald, das Libysche Meer, den Strand mit der Kirche des Heiligen Paulus und im Hintergrund Agia Roumeli. Folgt man dem Pfad durch den Wald bergaufwärts, erreicht man nach einer Stunde ein Dorf, in dem es eine kleine traditionelle Herberge gibt.

Am nächsten Tag können Sie die Straße nach Aradena nehmen, wo man von einer beeindruckenden Brücke über der Schlucht einen Bungee-Jumping-Sprung wagen kann. Springen Sie aus einer Höhe von 138 m (höchstes Bungee-Jumping in Europa). Vom nächsten Dorf Anopolis, führt eine Landstraße in die Gegend von Rousies auf eine Höhe von 2.000 m. Von hier aus erreichen Sie den höchsten Gipfel, den Pachnon (2453 m) in weniger als zwei Stunden. Ein alter Pfad führt von Rousies nach nach ca. 3 Stunden nach Katsiveli und zur Herberge von Svourithi.

  • Schwierigkeitsgrad der Strecke: Easy
  • Streckendauer: 5 Hours
  • Besuchszeitraum: All Year