Canyoning & Klettern

In der zerklüfteten Landschaft Kretas treffen Flüsse auf ihrem Weg durch die Felsschluchten auf große Verwerfungen und steile Geländeabfälle und bilden so viele kleine und große Wasserfälle.

Die Schluchten Kretas mit ihren großen Wasserfällen können nur mit guter technischer Ausrüstung begangen werden. Canyoning-Techniken können bei spezialisierten Anbietern auf der Insel erlernt werden. Die beliebtesten und technisch anspruchsvollsten Schluchten auf Kreta sind die eindrucksvolle Ha-Schlucht, die Tsoutsouras- und die Kalami-Schlucht sowie die Arvi-Schlucht (die nach einem 80 Meter hohen Steilabfall in einen Unterwasserfluss übergeht) und viele mehr.

Es gibt aber auch mehrere Klettervereine und zertifizierte Kletterlehrer. Jedes Wochenende verbinden viele Sportler einen Ausflug in die Natur mit ihrem Lieblingssport. Bekannte Orte zum Klettern sind unter anderem Agiofarago, Voulismeno Aloni, Therisso, Kalathas Stavros, Plakias, Malia, Kria Vrissi, Latzimas, Kofinas und Agios Nikolaos.

BERGTOUREN AUF KRETA

ZURÜCKWEITER

Berghütten

Die Berghütten aller kretischen Gebirge werden von den kretischen Bergwandervereinen verwaltet. Reisende, die dort übernachten möchten, sollten sich vor ihrem Besuch an diese Vereine wenden.

Die beliebteste Berghütte ist die Hütte Kallergis östlich der Omalos-Hochebene in den Weißen Bergen. Sie steht an einer spektakulären Stelle auf einer Höhe von 1.680 Metern. In den Weißen Bergen sind außerdem die Hütten Tavri (1.210 m), Houliopoulos bei Svourichti (1.980 m) und Volikas bei Keramia (1.450 m) zu finden. Darüber hinaus dient eine Berghütte bei Greleska über der saftig grünen Schlucht von Agia Irini auch als Beobachtungsstelle für wild lebende Tiere.

Das Psiloritis-Gebirge verfügt über vier Berghütten: Toumbotos Prinos (1.590 m), Lakkos Migerou (1.710 m), Ausgangspunkt des Wanderwegs zum Gipfel Timios Stavros, Prinos über Asites (1.100 m) und Zaros an der Position Samari (1.417 m). In Lassithi befinden sich zwei weitere Berghütten. Die erste wird vom Bergsteigerverein von Lassithi verwaltet und befindet sich an der Position Strovili auf der Limnakaro-Hochebene (1.533 m). Die zweite ist die kleine Berghütte auf dem Gipfel Afendis Stavromenos über Thripti (1.476 m).

TippUEBER DIE ARADENA-SCHLUCHT FUEHRT DIE MIT 138 METERN ZWEITHOECHSTE BRUECKE EUROPAS. HIER WIRD BUNGEE-JUMPING ANGEBOTEN!